Tabakwerbung-ja-zum-jugendschutz-nein-zu-einem-werbeverbot

16. Dezember 2021

Tabakwerbung: Ja zum Jugendschutz, Nein zu einem Werbeverbot

Solothurn/Bern, 16. Dezember 2021 – SPIRITSUISSE, der Verband der bedeutendsten Spirituosenproduzenten und -distributoren in der Schweiz, lehnt die Tabakwerbeverbots-Initiative ab. Sie greift völlig überrissen, unverhältnismässig und unnötig in die Wirtschaftsfreiheit ein. Und sie öffnet per Verfassung das Feld, für umfassende Werbeverbote, auch beim Alkohol. Hier schützen die bestehenden Präventionsregeln, zu denen sich SPIRITSUISSE bekennt, Kinder und Jugendliche bereits umfassend.

Die Tabakwerbeverbots-Initiative, über die Volk und Stände am 13. Februar 2022 abstimmen werden, ist im Kern eine eigentliche Werbeverbotsinitiative. Sie fordert nämlich, dass auch Werbung, die sich an Erwachsene richtet und bei der die Möglichkeit besteht, dass sie auch Jugendliche einsehen könnten, untersagt werden soll. «Zu meinen, solches Ansinnen liesse sich im liberal-digitalen Zeitalter ohne staatliche Verbote umsetzen, ist illusorisch», so Peter Platzer, Geschäftsführer von SPIRITSUISSE.

Zudem zielt die Initiative weit über die Tabakprävention hinaus, obschon dies deren Titel reisserisch suggeriert. Bund und Kantone sollen vielmehr per Verfassung generell verpflichtet werden, «die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen zu fördern». Wie genau dies geschehen soll, lässt die Initiative offen. Peter Platzer weiter: «Diese absolute Unspezifität ist perfide und berechnend: So wird der beabsichtigte Verfassungstext unzulässigerweise zu einem Vehikel für weitere, umfassende Werbeverbote.» Platzer denkt dabei etwas an die Bereiche Zucker, Salz und Alkohol. «Gerade bei Genussmitteln sind absolute Verbote jedoch komplett der falsche, weil nicht erfolgversprechende Weg. Es geht vielmehr darum, Jugendlichen zum mass- und verantwortungsvollen Umgang und Konsum zu erziehen und anzuhalten. Eine wesentliche Grösse ist beim Alkohol hierbei das Jugendschutzalter. Es ist «ohne Wenn und Aber einzuhalten und durchzusetzen», so Platzer.

Weitere Auskünfte: Peter Platzer, Geschäftsführer SPIRITSUISSE, 032 622 50 5

Kontakt
Spiritsuisse