PRESSEMITTEILUNGEN

03.06.2015 Totalrevision des Alkoholgesetzes – Nationalrat fördert den Einkaufstourismus

Spiritsuisse, die Vereinigung der bedeutendsten Spirituosenproduzenten und -importeure, nimmt besorgt zur Kenntnis, dass der Nationalrat bei der Diskussion der Alkoholgesetzgebung das Alternativkonzept zur Ausbeutebesteuerung befürwortet hat. Der Entscheid benachteiligt Brennereien, die auf Qualität setzen. Für ihre Produkte müssten sie bei gleichem Alkoholgehalt eine höhere Steuer bezahlen als Hersteller minderwertiger Ware. Diese Ungleichbehandlung ist bundesverfassungswidrig. Gleichzeitig […]

Mehr…

16.04.2015 Totalrevision des Alkoholgesetzes: Nationalratskommission hält an verfassungswidrigem Steuermodell fest

Spiritsuisse, die Vereinigung der bedeutendsten Spirituosenproduzenten und -importeure, nimmt mit Erstaunen und Befremden zur Kenntnis, dass die Kommission für Wirtschaft und Abgaben des Nationalrates im Rahmen ihrer erneuten Diskussion der Alkoholgesetzgebung an der Ausbeutebesteuerung festhält. Dieses Steuermodell ist – wie von einigen Medien kolportiert – nicht lediglich eine «Schnapsidee» und der Entscheid der Kommission alles andere […]

Mehr…

17.12.2014 Während den Feiertagen sagt Ihnen SpiritTest, wie hoch ihr geschätzter Blutalkoholgehalt ist

Solothurn und Genf, 17. Dezember 2014 – Ein nützlicher Tipp im Hinblick auf die kommenden Feiertage: Laden Sie die kostenlose Applikation SpiritTest herunter, um Ihren Blutalkoholgehalt rasch abzuschätzen. SpiritTest ist erhältlich auf AppStore und Google play. Sie brauchen nur Ihr Geschlecht, Ihr Gewicht, die konsumierten Getränke und den Zeitpunkt des Konsums einzugeben, und SpiritTest informiert Sie […]

Mehr…

21.11.2014 Spiritsuisse stimmt der Meinung der ständerätlichen Kommission für Wirtschaft und Abgaben zu und lehnt eine ungerechte, gefährliche und qualitätsfeindliche Besteuerung ab.

Revision des Alkoholgesetzes   Solothurn – Genf, 18.11.2014 – Im Vorfeld der auf den 24. November angesetzten Debatte im Ständerat über die Revision des Alkoholgesetzes unterstützt SPIRITUISSE die Stellungnahme der ständerätlichen Kommission für Wirtschaft und Abgaben (WAK-S), die sich gegen die Ausbeutebesteuerung ausspricht. SPIRITSUISSE ist auch gegen die Erhöhung der Alkoholsteuer, die ursprünglich gewisse Auswirkungen […]

Mehr…

21.05.2014 SPIRITSUISSE organisiert einen Schweizer Tag der Sensibilisierung für den verantwortungsvollen Konsum

Solothurn – Genf, 21.05.2014 – SPIRITSUISSE, der Verband dem die wichtigsten Produzenten von einheimischen und importierten Spirituosen angehören und der nahezu 60% des Schweizer Marktes in diesem Sektor vertritt, organisiert morgen Donnerstag, 22. Mai 2014 einen Schweizer Tag der Sensibilisierung für den verantwortungsvollen Konsum. Einhergehend mit dieser Präventionsaktion wird an diesem Tag die zweite Version […]

Mehr…

Unsere früheren Mitteilungen

29.10.2013SPIRITSUISSE besorgt über den Gesetzesentwurf zur Spirituosenbesteuerung
09.08.2013Stellungnahme von SPIRITSUISSE vor der politischen Wiederaufnahme
27.06.2013Die Wirtschaftskommission des Nationalrats will den Zugang zu Billigalkohol erleichtern und vom Konsum von reinen schweizerischen Qualitätsspirituosen abhalten
17.04.2013Einführung eines Mindestpreises für Spirituosen in der Schweiz: wirkungslos
22.03.2013Revision des Alkoholgesetzes durch den Ständerat
25.02.2013Revision des Spirituosensteuergesetzes : Spiritsuisse sagt Nein zum Steuerrabatt auf inländische Produktion
06.02.2013Alkohol, Steuern und Konsum der Jugendlichen
11.10.2011Totalrevision des Alkoholgesetzes
07.09.2011Totalrevision des Alkoholgesetzes – Ein ausgewogeneres Revisionsprojekt
13.04.2011Vorbeugende Massnahmen gegen den übermässigen Alkoholkonsum der Jugendlichen – Zusammenarbeit der Branche mit der Eidgenössischen Alkoholverwaltung
11.04.2011Entwurf zum Bundesgesetz über Prävention – Einmischung in den Privatbereich mit hohen Kostenfolgen, aber ohne positiven Wirkungen
23.03.2010Vom SGV veröffentlichte Studie – Die Werbung für alkoholische Getränke hat mengenmässig keinen Einfluss auf den Konsum der Jugendlichen
24.10.2008Zwei Gesetzesentwürfe über Prävention und Gesundheitsförderung in der Vernehmlassung : Staatsinterventionismus und eine zusätzliche Belastung für die Kantone und die Versicherten sind nicht der richtige Weg!
19.03.2008Marktstudie zum Konsum alkoholischer Mischgetränke – Konsumverlagerung hin zum Selbstmischen alkoholischer Getränke: wie erwartet…
16.01.2008Vernehmlassung zum Nationalen Programm Alkohol – Handelsbeschränkungen nicht als Prävention ausgeben!
18.12.2007Verbot des Verkaufs von alkoholischen Getränken an Jugendliche – Neues Ausbildungsmaterial für das Verkaufspersonal
29.10.2007Das Schweizer Groupement der Markenspirituosen verurteilt den « Devil Bag »
30.07.2007Nationales Programm Alkohol – Verbote bremsen Konsummissbrauch nicht
21.02.2007Die Schweizerische Vereinigung der Markenspirituosen ist erfreut über den sinkenden Alkoholkonsum der Jugendlichen
07.04.2006Spirituosenstatistik 2005 – Eine starke Zunahme, die nur in den Augen der Alkoholverwaltung existiert …
16.11.2005Allgemeiner Konsumrückgang von alkoholhaltigen Getränken – Die Statistiken 2004 geben der Spirituosenbranche Recht
08.08.2005Revision des Gesetzes über den Handel und das Gewerbe
15.09.2004Einhaltung des Verkaufsverbots von Spirituosen an Minderjährige – Das vom Schweizer Groupement der Markenspirituosen angebotene Schulungsmaterial hat grossen Erfolg!
05.03.2004Revision des Radio- und Fernsehgesetzes – Werbung für Bier und Wein sind erlaubt : Ein Schritt in die richtige Richtung
29.09.2003Sondersteuer auf Alcopops – Der Nationalrat verfehlt seine Zielsetzung!
02.06.2003Sondersteuer für «Alcopops»: Keine zusätzlichen Steuereinnahmen und keine Auswirkung auf die Volksgesundheit
27.05.2003Gutachten von Herrn Univ. Prof. (em.) Dr. Reinhold Bergler Psychologisches Institut der Universität Bonn zur Veränderung des Alkoholkonsums in der Schweiz zwischen Frühling 1999 und Herbst 2001
26.02.2003Sondersteuer auf Premix und Alcopops: kontraproduktiv und scheinheilig
20.12.2002Revision des Radio- und Fernsehgesetzes Werbung für Bier und Wein erlaubt, für Spirituosen verboten: Wo bleibt die gesundheitspolitische Logik?
05.11.2002Die vorgeschlagene Erhöhung der Alkoholsteuer: Reine Augenwischerei
08.03.2001Auswirkungen der Steuerharmonisierung – Rückgang des Spirituosenkonsums
22.02.2001Jugendliche und Alkohol: Zusammenarbeit statt Suche nach Sündenböcken!
Realisierung de Saussure Communication / Air Studio