Tresterbrand

Herkunft

Trester-Branntwein wird in allen Weinbauregionen der Welt hergestellt. Erst gegen Ende des 17. Jahrhunderts begann man, den Trester der gepressten Reben zu destillieren. Marc wird in der Schweiz, Grappa in Italien, Isipouxo in Griechenland, Orujo de Galice in Spanien und in Frankreich hergestellt.

Ausarbeitung

Der Rohstoff ist Trester, das heisst die festen Bestandteile (Häutchen, Kerne und Stiele), die nach dem Pressen der Trauben zurückbleiben.

Nachdem er luftgeschützt in der Kufe aufgebahrt wurde, wird der Trester destilliert. Der Brenner trennt den Vorlauf, den Schleim und den Nachlauf vom Herzstück des Destillats, das als einziges zurückbehalten wird und einen Alkoholgehalt von rund 50% aufweist. Darauf folgen Altern und Assemblage: Die verschiedenen Tresterbrände werden getrennt aufbewahrt und in Stück- oder Eichenfässer gegeben. Dann beginnt ein langer Alterungsprozess, der bis zehn Jahre dauern kann.

Alkoholgehalt

Mindestens 37,5 Volumenprozent.

Realisierung de Saussure Communication / Air Studio