Enzianschnaps oder Bitter

Herkunft

Ursprünglich waren die Bitter Elixiere oder Präparate zu therapeutischen Zwecken gedacht. Tatsächlich werden die meisten darin enthaltenen Zutaten regelmässig in der Heilmittelherstellung verwendet.

Der Begriff Bitter bezeichnet Spirituosen, die durch Mazerieren, Aufgiessen und/oder Destillieren von Pflanzen, Kräutern, Rinden, Wurzeln (hauptsächlich von Enzian) oder bitteren Früchten wie Bitterorangen-Schalen in neutralem Alkohol gewonnen werden. Zu diesen Rezepten gehört normalerweise auch Zucker, der den Geschmack versüsst.

Ausarbeitung

Krauterkammer

Die Rohstoffe sind: die Wurzel der Gentiana lutea oder des Gelben Enzians sowie Bitterorangen-Schalen, Chinarinde und Zitrusfrüchte.

Die Enzianwurzeln werden in dünne Streifen geschnitten und in Alkohol zum Mazerieren angesetzt. Die Gärung dauert zwischen 2 und 9 Monaten in auf 20° geheizten Kellern. Für das Mazerieren oder Aufgiessen von Bitter werden die Pflanzen, Kräuter und Früchte in neutralem Alkohol zum Mazerieren oder Aufgiessen angesetzt. In gewissen Fällen werden die Enzian-Mazerationen destilliert. Das Altern in Eichen-Stückfässern kann mehrere Jahre dauern.

Alkoholgehalt

Mindestens 15 Volumenprozent für Bitter und 37,5 Volumenprozent für Enzianschnaps.

Realisierung de Saussure Communication / Air Studio